Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

Cholesterin及ビLezithinノ家兎蟲樣突起粘膜諸細胞ノGolgi氏裝置ニ及ボス影響ニ就テ

Uno, Zenichi
Thumnail 44_388.pdf 7.49 MB
Abstract
Wenn man bei Kaninchen 5g von cholesterinhaltigem Lanolin oder Lezithin einmal einen Tag um den andern durch mehrere Tage hindurch veschiucken lässt, so weist der Golgische Apparat der Wurmfortsatzzellen folgende veränderungen auf. Im Fall von Lanolin zeigt der Apparat anfangs eine stärkere Fntwickelung, die am 18. Versuchstage ihr Maximum erreicht. Im weiteren Verlauf des Versuches fällt der Apparat allmählich einer Rückbildung anheim, so dass er am 35. Versuchstage fast verschwindet. Später aber entwickelt sich der Apparat wieder, wenn man das Experiment noch fortsetzt, und infolge dessen zeigt er am 50. Tage des Versuches eine gute Entwickelung. Im Fall von Lezithin dagegen verfällt der Apparat anfangs in einen Zerfall und tritt allmählich in den Hintergrund, so dass er am 29. Tage des Versuches am undeutlichsten zu sehen ist. Vom 35. Versuchstage an fängt der Apparat sich wieder zu entwickeln an, und am 50. Versuchstage tritt stark in den Vordergrund.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489