Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

鳥類ニ於ケル聽小骨(聽桿)ノ發生學的研究(特ニCoturnix Japonicaニ於ケル檢索)

塚脇 篤太郎 岡山醫科大學解剖學教室
Thumnail 54_321.pdf 22.8 MB
抄録
Unter der freundlichen Leitung seines verehrten Lehrers, J. Shikinami, hat der Verfasser bei Vögeln die Entwicklung der Columella auris morphologisch untersucht. Dabei lieferten die Embryonen der Coturnix Japonica das hauptsächliche Material. Die Ergebnisse lassen sich kurz folgendermassen zusammenfassen: 1) Bei diesem Vogel entwickelt sich die Columella auris aus einer einzigen Anlage, die 5 Tage nach der Befruchtung bereits erkennbar ist. 2) Innerhalb der Columella auris tritt die Stapesanlage viel später als die Ohrkaspselanlage auf, und zwar ohne Zusammenhang mit dieser. 3) Die Stapesanlage entsteht zwar etwas später als die Anlage der Extracolumella die Verknorpelung aber tritt bei der ersteren nach seiner Entstehung schon im Fruhstadium ein, da die Differentiation der Zellen sehr schnell vonstatten geht. 4) Das Stapes uud die Extracolumella gehen aus ein und derselben Anlage hervor Im Anfang der Entstehung aber trennen sich die beiden voneinander ab, um bald darauf wieder miteinander zu verschmelzen. 5) An der Verschmelzungsstelle des Stapes mit der Extracolumella keine Spur erkennbar ist nach der Verknorpelung der Columella ahweichend von anderen Tierarten. 6) Der Processus suprastapedialis tritt erst 7 Tage 12 Stunden nach der Befruchtung aus der Columella auris hervor. 7) Bei diesem Tiere stammt der Processus suprastapedialis nicht von der Crista porotica, sondern von der Columella auris ab. 8) Der Processus extrasuprastapedialis tritt erst 8 Tage 6 Stunden nach der Befruchtung in die Erscheinung. Seine Entwicklung verläuft anfänglich ausserordentlich langsam, 10 Tage 12 Stunden nach der Befruchtung an jedoch erfolgt seine Ausbildung in rescher Folge. 9) Die Stylohyale, welche im 6. Stadium mitten zwischen der Kepatohyale und dem Processus infrastapedialis aus einer selbständigen, isolierten Anlage entsteht, verschwindet im 8. Stadium, obschon sie nach der Entstehung noch einigermassen wächst, schlagartig.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489