Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

實驗的急性肺虚脱ノ組織學的研究

佐藤 玄 岡山醫科大學石山外科教室
Thumnail 52_1481.pdf 22.5 MB
抄録
Um verschiedene Fragen über die pathologischen Befunde des massiven Lungenkollapses klar zu machen, führte der Verfasser verschiedene Experimente aus und kam zu folgenden Ergebnissen: 1) Der Kollaps der Lunge war vollendet 3 Std. nach der Bronchialverstopfung. 2) Solche atelektatische Lungenlappen zeigen starke Kapillarendilatation, Bluterfüllung, Venendilatation and Hervortreten Histiocyten. 3) Vollständige Atelektase der ganzen Lungenlappen ist selten der periphere Teil bleibt immer lufthaltig. 4) Das Ödem erscheint nicht immer auf alle Fälle; wenn es vorkommt, bemerkt man es häuptsachlich Stromagewebe. 5) Die Kollapslunge ist manchmal von einem Entzündungsherd begleitet. Diese Komplikation tritt beim Hunde immer stärker auf als beim Kaninchen. 6) Rein kollabierte Lunge, die weder von Entzundung noch von Ödem begleitet ist, zeigt Hyperamie und Zellinfiltration im Stromagewebe. Es ist keine Entzündung, sondern beruht auf plotzlichem Druck der Alveolen, auf starke Gefässdilatation und starke negativen Pleurahöhlendrucksteigerung. 7) Es gibt keine parallele Beziehung zwischen dem Grad des Ödems und der Entzündung zur Zeitdauer. Beim langdauernden M.L.K. bemerkt man histologisch fast kein Ödem, während in kurzdauernden M.L.K. starkes Ödem erscheint. In pathologischen Einteilung lassen sich auf-grund der oben erwähnte histologischen Befunde folgende Arten des M.L.K. unterscheiden: 1) Reiner M.L.K. a. vollständig. b. unvollständig. 2) Ödematöse Form. 3) Entzündungsform. 4) Gemischte Form. In der Literatur ist diese Einteilung nicht zu finden. Nach den Sektionsbefunden und Tierexperimenten stellte der Verfasser die Seltenbeit des reinen vollständigen M.L.K. fest. Am häufigsten ist die gemischte Form.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489