Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

腦下垂體性侏儒ノ2例

林 富士郎 岡山醫科大學北山内科教室
Thumnail 52_2899.pdf 17.7 MB
抄録
Verf. berichtete über 2 Fälle von hypophysärem Zwergwuchs. Seine klinischen Beobachtungen lassen sich folgendermassen kurz zusammenfassen: 1) Es handelte sich in beiden Fällen um einen 19 jährigen Mann. Der eine begann etwa vom 7., der andere etwa vom 9. Lebensjahre ab plotzlich an Wachstumshemmungen zu leiden. 2) Alle Teile des Körpers waren in beiden Fällen proportional gut entwickelt. Alleein die Körperlänge entsprach trotz eines Alters von 19 Jahren in einem Fall der Korperlange eines 9 jährigen, im zweiten Fall der eines 11 jährigen Knaben. 3) Die Genitalien, Behaarung und die sekundären Geschlechtsmerkmale blieben in ihrer Ausbildung in beiden Fällen ganz zurück. 4) In beiden Fällen wurden weder Struma noch Thymushyperplasie beobachtet. Der Augenhintergrund war normal; Hemianopsie war nicht nachweisbar. Die Sella turcica wies, obschon sie nur cinen kleinen Messungswert hatte, an Form keine Veranderungen auf. Symptome eines Hirntumors waren nicht vorhanden. 5) Die Epiphysenlinien waren in beiden Fällen noch nicht verknochert. 6) Die Psyche und Intelligenz blieben in beiden Fällen gut. 7) Der I. Fall zeigte Fröhlich'sche Dystrophie. Im 2. Fall wurden bei der Haut myxödematöse Veränderungen beobachtet, die aber durch Behandlung mittels Schilddrüsenpräparaten vollständig beseitigt werden konnten. 8) Beim 2. Fall nahm der Verf. eine Zwischenhirnprüfung vor bezüglich der Funktionen der Körpertemperaturerhöhung und der Leukozytose, konnte aber keine erheblichen Veränderungen feststellen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489