Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

Azo色素誘導體ニ關スル實驗的研究

小泉 三郎 岡山醫科大學藥理學教室
Thumnail 51_1698.pdf 469 KB
抄録
Über klinische Beobachtungen über Präparate von Azofarbstoffderivaten, welche als chemotherapeutische Mittel gegen bakterielle Erkrankungen in der letzten Zeit erfunden worden sind, liegen zahlreiche Mitteilungen vor, Abgaben über experimentelle Unter. suchungen sind jedoch äusserst spärlich. Darm hat Verfasser experimentelle Untersuchungen vorgenommen und kam dabei zu den folgenden Ergebnissen: 1) Azofarbstoffderivate wie Prontosil und Aktisol zeigen keine auffallende pharmakologische Wirkungen. 2) Sie wirken therapeutisch gegen experimentelle durch Staphylokokken und Colibazillen verursachte Sepsis und Peritonitis, denn sie ziehen in einem gewissen Graden durch diese Erkranungen veranlassten Tod des Tieres hinaus oder sie verminderm auch die Mortalität. Sie sind viel wirksamer gegen Staphylokokken als gegen Colibazillen, sind aber weniger wirksam als gegen Streptkokken wie es in der Literatur angegeben wird. Ferner wirken sie stärker gegen Sepsis als gegen Peritonitis. Dagegen kann man bei experimentellen Infektionen durch Pneumokokken und Dyphtheriebazillen keinen auffallenden Erfolg feststellen. 3) Die gennanten Mittel zeigen ihre sterilisierende Wirkung gegen die Kulturprüfung von Staphylokokken und Colibazillen im Probierglas nur in hohen Konzentrationen. 4) Einführung von Prontosil und Aktisol in den Körper des normalen Kaninchens zeigt Neigung zur Beförderung der Blutsenkungsgeschwindigkeit. Die fördernde Blutsenkungsgeschwindigkeit bei experimenteller Sepsis und Peritonitis wird aber in einem gewissen Grad verzögert. Wenn man in einem solchen Fall die Wirkung dieser Präparate im Probierglas prüft, so zeigen sie, wie bei der sterilisierende Wirkung, die verzögernde Wirkung auf die Blutsenkungsgeschwindigkeit nur in sehr hohen Konzentrationen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489