Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

顔面脾脱疽ノ1治驗例

石川 博 岡山醫科大學津田外科教室
Thumnail 49_2274.pdf 2.75 MB
抄録
Es haudelt sich um einen Fall von Hautmilzbrand am Gesicht eines 8 jährigen Knaben. Der Kranke war in einem ersten Zustand, als er in unsere Klinik eingeliefert wurde. Sofort wurde eine zirkuläre Exzision um den Herd gemacht und ca, 50 Stunden nach der Operation, ein Milzbrandserum injiziert. Der Erfolg war sehr gut und er wurde am 18 ten Tag nach der Operation mit einer kleinen granulationswunde als geheilt entlassen. Die Krankheit kommt in Okayama sehr selten vor und daher bleibt der Infektionsweg dieses Falles unklar. Das Strichpraparat der seröseitrigen Flüssigkeit der Pustel wies die Mischinfektion von Milzbrandbazillen und Staphylokokken nach. Es wird histologisch nachgewiesen, dass die Bazillen am reichsten in der Mitte der Pustel sind und operativ total von dem gesunden Gewebe entfernt werden konnen. Nach unserer Erfahrung konnen wir eine sofortige zirkuläre Exzision um den Herd bei der Hautmilzbrand empfehlen.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489