Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

「ストリヒニン誘導體」ノ藥理學的研究(第2報)摘出竝ニ生體家兎腸管及ビ摘出家兎子宮ニ對スル作用

小泉 三郎 岡山醫科大學藥理學教室
Thumnail 49_2225.pdf 10.1 MB
抄録
1. Beim isolierten Dünndarm des Kaninchens bewirken die zum Versuche herangezogenen neuen Strychninderivate, wie Äthylstrychninsulfat I (aus Jodäthylstrychnin), Äthylstrychninsulfat II (aus Äthylstrychninsulfat) und Jodäthylstrychnin zwar in kleinen Dosen eine leichte Erregung, zeigen aber in grossen eine hemmende Wirkung. Der Angriffspunkt dieser Wirkungen ist im Muskel selbst zu suchen. 2. Auf den im Korper befindlichen Dünndarm des Kaninchens wirken diese Derivate in kleinen bis grossen, Krämpfe verursachenden Dosen immer erregend. Diese Wirkung ist auch auf die Muskelwirkung zuruckzufuhren. 3. Die genannten Stoffe wirken auf den ausgeschuitten Kaninchenuterus in kleinen bis bestimmten Dosen die Bewegungen erregend und den Tonus steigernd. Der Angriffspunkt ist ebenfalls im Muskel selbst zu suchen. Nach noch grösseren Dosen tritt nach vorübergehender Erregung eine Hemmung auf. Der Angriffspunkt wird wieder an dem Muskel selbst nachgewiesen, wobei eine Wirkung auf das autonome Nervensystem nicht vorhanden zu sein scheint. 4. Strychninsäureäthylbetain wirkt auf den ausgeschnittenen sowie auf den im Körper befindlichen Dünndarm des Kaninchens und auf den Kaninchenuterus in grossen Dosen immer erregend. Die hemmende Wirkung, welche bei grossen Dosen anderer Stoffen hervortritt, ist im Bereich meiner Experimente nicht nachgewiesen. 5. Die Differenz der Wirkungsstärke auf den Dunndarm und Uterus zwischen diesen Stoffen und dem Strychnin ist viel kleiner als die ihrer Toxizität.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489