Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

Perthes氏病(少年性畸形性股關節骨軟骨炎)ニ就テ

高尾 秀一 岡山醫科大學石山外科教室
Thumnail 48_1735.pdf 4.58 MB
抄録
Ich habe neuerdings 5 Fälle der Perthesschen Kraukheit und einen Fall, der zu Arthritis deformans über-ge-gan-gen zu sein scheint, behaudelt und habe daraus folgenden Schluss gezogen. Diese Fälle treten im Alter von 7-14 Jahren auf, bei Knaben und Mädchen im Verhältnis von 5:1. Diese Krankheit findet sich häufig bei gegen Trauma schwachen Knaben, deren Ossifikation noch nicht voll entwickelt ist. In 4 Fällen ist die linke Seite, in 2 Fällen die rechte erkrankt, und in allen diesen Fällen ist der Hinkengang die Hauptklage. In 3 Fällen folgt die Kraukheit augenscheinlich auf Trauma. Indem sich also der von Natur gegen diese Krankheit empfiudliche Körper Trauma zuzieht, dann Gefässverletzuug und Embolie erleidet, tritt nun Ernährungsstörung auf, und aseptische Knochennekrose des Femurkopfes, welche daraus entsteht ist das Wesen der Kraukheit. Die besondere Deformität des Femurkopfes ist als ein sekundäres Symptom, hervorgerufen durch die Körperhelastung, aufzufassen. Das Röutgenbild zeigt eine eigentümliche Deformität des Kopfes und Halses. Der 4. Fall stimmt mit dem Befund des ersten Stadiums, der 6. mit dem des Übergaugsstadiums vom letzten zu Arthritis deformans und die anderen 4 Fälle stimmen alle mit dem des blühenden Stadiums überein. Klinisch sind eine Hemmung der Abduktion und eine Atrophie der Oberschenkelmuskeln die begleitenden Symptome; der Umstand, dass die Blutsenkungsgeschwindigkeit normal ist, dass das besondere Röatgenbild und die Pirquetsche Reaktion negativ sind, und andere Befunde führen zn einer Differenzierung dieser Kraukheiten von anderen Hüftgelenkerkrankungen, besonders vou der oft mit ihr verwechselten Hüftgelenktuberkulose. Als Behandlung versuchte ich die konservative Behandlung, um die Entlastung und Verknöcherung zu fördern. Auf diese Weise ist der eine Fall zu vollkommener Heilung gelangt, zwei Fälle sind so weit geheilt, dass sich der Patient ungehemmt bewegen kann, und die drei anderen Fälle haben auch eine Wendung zum Besseren genommeu; man hat also dabei keine Verschlimmerung erfahren.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489