Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

被働性過敏症研究補遺 分割感作竝ニ強感作ニ依ル過敏症特ニ潜伏期及ビ感作消失時期ト沈降素量トノ關係

湊 次郎 岡山醫科大學衛生學教室
Thumnail 48_1689.pdf 1.06 MB
抄録
Es ist wohl bekannt, dass für die Inkubationszeit nach der intraveuösen Sensibilisierung bei der passiven Anaphylaxie 24 Stunden bis zur Antigenreinjektion erforderlich sind. Verfasser untersuchte nun systematisch bei Meerschweinchen (300 g.) durch Antirinderkaninchenserainjektion die Beziehung zwischen der Präzipitinmenge und der Sensibilisierungskraft durch Verkürzung der Inkubationszeit und die Dauer des anaphylaktischen Zustandes des Versuchstieres bei der passiven Anaphylaxie, daneben die Sensibilisierungskraft mit unterminimaler Immunserummenge durch die fraktionierte Präzipitinsensibilisierung, die geeignete Inkubationszeit bei der passiven Anaphylaxie, d. h. nach verschiedenen Inkubationszeiten, von der ersten Präzipitininjektion an gerechnet, injizierte er noch einmal ale zweite Sensibilisierung eine bestimmte Memge Präzipitinserum und injizierte dann sofort das Antigen. 1) Wenn man bei der passiven Anaphylaxie mit einer grosser Menge von Präzipitin das Tier sensibilisiert, so wird die Inkubationszeit kürzer (bei 500 E. H. 17 Stunden, bei 1000 E. H. 4 St., 2000 E. H. 1 St., 4000 E. H. 5 Minuten) und es wird der anaphylaktische Zustand des sensibilisierten Tieres verlängert (bei 500 E H. 48 St., 1000 E. H. 4 Tage, 2000 E. H. 7 Tage, 4000 E. H. 8 Tage). 2) Bei verlängerter Inkubationszeit beobachtet man oft eine genügende Präzipitinmenge im Blut des Versuchstieres, doch werden die Schocksymptome viel milder als bei geeigneter Inkubationszeit (24 St.). 3) Bei der passiven Anaphylaxie durch die fraktionierte Präzipitinsensibilisierung kann man die anaphylaktische Erscheinung verstärken. Auf diese Weise kann man als geeignete Inkubationszeit bei unterminimaler Sensibilisierung auch 24 Stunden bestimmen.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489