Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

臟器「リポイド」ノ家兎血液凝固ニ及ボス影響ニ就イテ

岡村 好幸 岡山醫科大學生理學教室
Thumnail 48_1585.pdf 300 KB
抄録
Es ist allgemein bekannt, dass das Organextrakt einen grossen Einfluss auf die Blutgerinnung hat. Bordet u. Delange, Zack, Howell, Watanabe, Masaki, Saito, Odawara u. a. m. berichten einstimmig, dass eine die Blutgerinnung beschleunigende Substanz im Organextrakt Lipoide sind. Aber was für ein Lipoid die Blutgerinnung beschleunigt und was für ein Lipoid sie verlangsamt, daüber gehen die Meinungen in ihren Berichten auseiuander. Auf Anregung und unter Leitung unseres hochverehrten Vorstands, Herrn Prof. Dr. S. Oinuma, forschte ich dem Einfluss einiger Lipoide (Kephalin, Lezithin und Cholesterin) auf die Blutgerinnung nach. Untersuchungsmethode: Eine Modifikation im Bürkerschen Apparat. Untersuchungsmaterial: Blut; Kanincheublut. Lipoide; 1) vom Rindenblut. 2) vom Rindenhirn. Resultate: 1) Vom Rindenblut oder vom Rindenhirn extrahiertes Kephalin beschleunigt die Gerinnung des Kaninchenblutes im Prüfungsgefäss. 2) Vom Rindenhirn extrahiertes Lezithin verlangsamt die Gerinnung des Kaninchenblutes im Prüfungsgefäss. 3) Vom Rinderhirn extrahiertes Cholesterin verlangsamt die Gerinnung des Kaninchenblutes im Prüfungsgefäss. 4) Eine die Blutgerinnung beschleunigende Wirkuug des Kephalin findet sich in der gleichen Weise wie die der Thrombokinase auf die Blutgerinnung.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489