Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

「チロキシン」及ビ「スペルマチン」ノ發熱作用竝ニ之ニ及ボス「アンチピリン」「ヒニーン」及ビ「ヨヒンビン」ノ影響ニ就テ

高田 新藏 岡山醫科大學藥理學教室
Thumnail 48_695.pdf 857 KB
抄録
Verf. untersuchte die Wirkung des Thyroxin und des Spermatin auf die Körpertemperatur des Kaninchens, indem er Antipyrin, Chinin und Yohimbin zur Analyse heranzog. Die Resultate können, wie folgt, kurz zusammengefasst werden: 1) Thyroxin, dem Kaninchen subkutan injiziert, ruft eine deutliche Steigerung der Körpertemperatur hervor. Die die Körpertemperatur steigerunde Wirkung des Thyroxin tritt von kleinen (0.8 mg pro kg) bis zu grossen Dosen (Letaldosis) auf, wobei die Wirkungsdauer sich über 10 Stunden fortsetzt. 2) Das Fieber, welches durch Thyroxin verursacht worden ist, wird durch Antipyrin völlig zur normalen Körpertemperatur herabgesetzt. Während der Dauer der antipyretischen Wirkung des Antipyrin wird die Temperatur durch Thyroxindarreichung nich erhöht. 3) Spermatin, dem Kaninchen in Doseu von 30 mg bis zur Letaldosis pro kg unter die Haut injiziert, wirkt ebenfalls auf die Körpertemperatur der Tiere immer deutlich steigernd. Diese hypertermische Wirkung dauert über 24 Stunden an. 4) Die temperatursteigerunde Wirkung des Spermatin wird durch Antipyrin kaum gehemuit. 5) Die Tagesschwankung der Körpertemperatur des kastrierten männlichen Kaninchens ist etwas grösser als die des normalen, weil die Körpertemperatur des operierten Tieres durch niedrige Aussentemperatur stärker beeiuflusst wird. Die Tagesschwankung der Körpertemperatur des kastrierten Kaninchens kehrt wieder zur Norm zurück, wenn diesem Spermatin verabreicht wird. 6) Die temperatursteigerunde Wirkung des Spermatin wird durch Chinin relativ beträchtlich antagonistisch beeiuflusst, während sie durch Yohimbin nur wenig gehemmt wird. 7) Auf Grund obiger Resultate wird der Schluss gezogen, class durch Thyroxin erzeugtes Fieber auf die Reizung des Wärmezentrums und die durch Spermatin hervorgerufene Temperatursteigerung auf die Oxydationssteigerung im Körpergewebe zurückzufübreu ist.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489