Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

家兎ニ於ケル勃起神經切除後ノ脊髓神經節細胞ノ變化ニ就テ

河合 郁二 岡山醫科大學解剖學教室
Thumnail 44_2720.pdf 3.4 MB
抄録
Der Verfasser untersuchte die Spinalganglienzellen am 14. Tage nach Resektion der Nn. erigentes beim Kaninchen mit Hilfe der Nisslschen Färbung und der Cajalschen Uransilbermethode und erhielt folgende Ergebnisse: In den Lendenganglion ist fast keine Veränderung zu sehen. Im 2. Sacralganglion auf der operierten Seite zeigen fast alle Ganglienzellen eine deutliche Chromatolyse oder einen stäubchenartigen Zerfall der Niselschen Körperchen, wobei ihre kerne eine exzentrische Lage einnehmen. Auch ihr Golgischer Apparat fällt einer starken Veränderung anheim, indem seine netzförmige Struktur undeutlich wird oder seine Elemente in sehr feine Körnchen zerfallen. Im Uransilberpräparate lässt sich die exzentriache Lagerung der Kerne besonders in den kleinen Ganglienzellen gut erkennen. Auch im 1. und 3. Sacralganglion sieht man in vielen Ganglienzellen eine Tigrolyse und einen Zerfall des Golgischen Apparates, während das 4. Sacralganglion nur selten veränderte Zellen aufweist.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489