Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

鶏卵孵化ノ經過ニ於ケル卵内容中ノ「プロリン」及ビ「オキシプロリン」ノ態度ニ就テ

怡土 良三 岡山醫科大學法醫學教室
Thumnail 43_1097.pdf 785 KB
抄録
Durch die umfangreichen schönen Arbeiten von H. Fischer, Piloty, Küster, Willstätter und ihren Mitarbeitern wurden Pyrrol-, Porphirine- und schliesslich Häminsynthese restlos vollendet und hiermit die Beziehungen zwischen Pyrrol und den Blut- oder Gallenfarbstoffen aufgeklärt. Nach Sendju erfolgt eine starke Abnahme des Tryptophans im Hühnerei bei 3 tägiger Bebrütung und das Ei erfährt bei längerer Inkubation eine noch weitere Abnahme; daher meinte er, dass das Tryptophan für die Bildung der Blut- und Gallenfarbstoffe bei der Bebrütung von Bedeutung sei. Prolin besitzt auch einen Pyrrolkern und steht in gewissem Zusammenhang mit Glutaminsäure, welche im Hühnerei nach Abderhalden und Kempe fast keine quantitativen Veränderungen während der Entwicklung des Hühnerembryos zeigt. Auch soll Prolin eine von den Aminosäuren sein, deren Synthese im Organismus nicht stattfinden kann. Unter Berücksichtigung dieser Umstände wird das Verhalten des Prolins und Oxyprolins im Hühnerei während der Inkubation durch den Autor untersucht. Beide Substanzen im Hydrolysate werden nach Kapfhammer und Eck aus Reineckesalz bestimmt. Das Hühnerei enthält Prolin zu ca 1%, und Oxyprolin zu ungefäbr 1/3 des Prolins. Die Menge beider Substanzen im Hühnerei bleibt in den verschiedenen Entwicklungsperioden stets unverändert. Aus diesen Resultaten schliesst der Autor, dass sich beide Aminosäuren im Hühnerei als solche kaum an der Bildung des Blut- und Gallenfarbstoffes beteiligen.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489