Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

外科的領域ニ於ケル赤血球沈降速度ニ就テ

赤岩 亨二 岡山醫科大學泉外科教室
Thumnail 42_2019.pdf 1.49 MB
抄録
Nach Untersuchung der Senkungsgeschwindigkeit der roten Blutkörperchen bei verschiedenen chirurgischen Krankheiten kam ich zu folgendem Schluss: 1) Die Blutsenkung des gesunden Japaners beträgt bei Männern durchschnittlich 3.2cm, bei Frauen 6.99cm, ist also bei den letzten zweimal so gross wie bei den ersten. 2) Durch die intravenöse Injektion von 5% iger Traubenzucker- oder physiologischer Kochsalzlösung oder durch subcutane Injektion von letzterer wird die Senkungsgeschwindigkeit beeiniusst. 3) Bei Appendicitis ist die Blutsenkung im akuten Stadium sehr beschleunigt und e mehr der Krankheitprozess nachlässt, desto langsamer wird sie. 4) Bei bösartiger Geschwulst ist sie im allgemeinen auffallend beschleunigt, aber im Anfang der Krankheit doch ganz normal oder nur wenig beschleunigt. Bei Magenkrebs kann sie nicht indizieren, ob die Resektion zweckmässig ist oder nicht. Bei gutartiger Geschwulst ist sie normal. 5) Unter der chirurgischen Tuberculose ist sie bei Wirbelsäulenkaries zwar im Frühstadium normal oder nur leicht beschleunigt, aber im späteren Stadium, wenn der Knochen schon befallen ist, bedeutend beschleunigt, und es zeigt sich bei Sedimentierung der Erythrozyten eine unscharfe Übergangszone. Bei Lymphadenitis tuberculosa ist sie dem Krankheitsprozess gemäss verschieden beschleunigt. 6) Bei Operation ist sie bis zum vierten Tage nach der Operation allmählich beschleunigt, dann erreicht sie wieder allmählich den Normalwert. Durch Inzision eines Abscesses ist sie eine Zeitlang beschleunigt, dann verlangsamt sie sicb. Durch die ganz genügende Inzision verlangsamt sie sich schon sofort nach der Operation.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489