このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 45787
フルテキストURL
Thumnail 44_54.pdf 16.8 MB
タイトル(別表記)
Beitrag zur sog. Histaminase und zur Wirkungsweise von Histamin
著者
馬場 武夫 岡山醫科大學生理學教室
抄録
Die sog. Histaminase von Best und Mc Henry, welche sich in verschiedenen Tierorganen vorfindet und durch die Aktion von Histamin vernichtet wird, wurde zuerst von Best schon im 1929 angegeben. Der Verfasser untersuchte hauptsächlich beim Meerschweinchen, ob derartige Substanzen in der verschiedenen Organen (Niere, Leber, Milz, Lunge und Uterusmuskeln) vorhanden seien. Er stellte auch einige Versuche an über die Wirkungsweise von Histamin und kam zu folgenden Resultaten. 1) In verschiedenen Organen von Meerschweinchen findet man eine Substanz, welche die Aktion der Histamin vernichtet. Solche eine Substanz ist niemals im Uterus und in der Lunge nachweisbar. 2) Die Substanz, die das Histamin inaktiviert, ist streng spezifisch. Sie ist thermostabil, aber im Sauerstoffreien Zustande sowie auch im Gegenwart von KCN unwirksam. In mehreren Punkten sie ist enzymähnlich, aber das ist noch nicht sicher festgestellt. Betreffs der Wirkungsweise des Histamins macht er auf folgende Punkte aufmerksam. 1) Die Wiederkehr des gesunkenen Blutdruckes durch Histamin nimmt einen logarithmischen Verlauf. 2) Auf die Gefässe der Nierenglomerulus und der Schwimmhaut des Frosches wirkt das Histamin erweiternd. Auf die mit Ringer durchgespülte Froschschenkel-gefässe, die gewöhnlich maximal erweietert sind, wirkt es verengend. Wenn aber diese Gefässe, vorher in irgendeiner Weise z. B. mit Adrenalin verenget worden sind, dann wirkt das Histamin erweiternd. Dasselbe gilt auch von den Schenkelgefässen der Katze.
発行日
1932-01-31
出版物タイトル
岡山医学会雑誌
44巻
1号
出版者
岡山医学会
開始ページ
54
終了ページ
70
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
資料タイプ
学術雑誌論文
オフィシャル URL
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/44/1/44_1_54/_article/-char/ja/
関連URL
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
言語
Japanese
著作権者
Copyright© 岡山医学会
論文のバージョン
publisher
査読
有り
Eprints Journal Name
joma