このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 46665
FullText URL
41_2127.pdf 388 KB
Title Alternative
Klinischer Beitrag zur Kenntnis der Myotonia congenita
Author
Fukuda, Y.
Yokoyama, T.
Abstract
Die Äthiologie und die Pathogenese der Myotonia congenita liegen noch ganz im Dunkeln, trotzdem wir seit Thomsen enorm viele klinische Mitteilungen darüber haben. Vor kurzem Nahen wie an zwei Fällen dieser Krankheit unter anderem das Verhalten des vegetativen Nervensystems untersucht. Diese klinisch ganz typischen Kranken waren beide im besten Mannesalter, ziemlich kräftig gebaut und stammten aus derselben Familie. Der eine hatte eine leichtgradige, doch diffse Schilddrüseschwellung und eine ziemlich erhebliche Tonsillarhypertrophie. Bei beiden wurden aber sonstige klinische Basedowsymptome vermisst. Die Kranken waren mittermässig Adrenarinempfindlich, reagierten dagegen fast nie auf Atropin und Pilocarpin. Die übrigen Pfrüfugen, wie Dermatographie respiratorische Arytomie, Ashner'sche, Tschermark'sche, und Erben'sche Reaktion, waren fast immer nur minimal positiv ausgefallen. Das Blutbild zeigte bei Beiden eine Leukopenie mit relativer Lymphocytose. Bei dem einen wurden noch eine Magenhyperacidität, ein erhöhter Grundumsatz mit gesteigerter spezifisch-dynamischen Wirkung konstantier. Also scheint, wenigstens bei den zu unseren Beobachtung herausgezogenen zwei Fällen von typischer Myotonia congenita doch ein sympaticotonischer und zugleich hypertyreodischer Zustand hervorzutreten, obwohl wir natürlich deshalb nicht behaupten dürfen, dass bei all solchen Kranken dasselbe Verhalten anzutreffen sein wird.
Note
臨牀
Published Date
1929-09-30
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume41
Issue
issue9
Publisher
岡山医学会
Start Page
2127
End Page
2134
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/41/9/41_9_2127/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma