このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 45790
FullText URL
Thumnail 44_88.pdf 2.7 MB
Title Alternative
Der Präzipitinnachweis im Speichel und Harn, besonders mittels der neuen umgekehrten Ringpräzpitinmethnde
Author
Ohki, Masato
Abstract
Es ist im allgemeinen bekannt, dass bei Ringprobe der Präzipitinreaktion die Antigenlösung auf das Immunserum überschichtet wird.Im Hinblick auf das spezifische Gewicht zeigt diese Probe bei der Originalmethode von Uhlenhuth keine Hindernisse, und zwar wird bei der Verdünnungsmethode das Immunserum durch 10% Komplement oder 1% Gummi arabicum verdünnt, um die Mischung der Antigene und des Immunserums zu vermeiden. Dies ist jedoch zu meiner Untersuchung, bei der eine geringe Menge Präzipitin in einer sehr leichten Flüssigkeit nachzuweisen ist, nicht geeignet, weil die Kolloidlösung zur Verdünnung des Immunserums noch viel dicker als bei der gewöhnlichen Probe ist und dadurch die Reaktion verhindert wird. Aus obigem Grunde habe ich umgekehrt die Antigenlösung unten angestellt und auf sie die immunkörperhaltige Flüssigkeit überschichtet; dabei Werden die Antigene durch ein Gemisch von physiologischer Kochsalzlösung und Gummi arabicum (5%) verdünnt. Zusammenfassend können die Resultate folgendermassen angegeben werden: 1) Die Uhlenhuthsche Methode ist nach meiner umgekehrt geschichteten Ringprobe um ein Vielfaches empfindlicher als die Originalmethode, z. B. Antirinderserum:[1:50.00→1:250.000, 1:10.000→1:50.000, 1:50→1:100(±)]. 2) Die Antikörperverdünnungsmethode nach meiner Probe zeigt sick etwas ungeeigneter als die gewöhnliche Methode, weil dabei der Titer des verdünnten Präzipitins viel niedriger steht, z. B. Antirinderserum: [1:2.500(++)→1:2.500(+), 1:350→1:300, 1:50→1:50]. Aber bei der Untersuchung des Präzipitins in der antikörperhaltigen Lösung, wo das spezifische Gewicht leichter als Antigen und der Immuntiter niedrig ist, kann das Präzipitin nach meiner Methode leicht gefunden werden, und die Ergebnisse dieser Probe sind sogar viel günstiger bei den getrübten Lösungen. 3) Die Präzipitinmenge im Harn und Speichel des Immuntieres beträgt nach dieser Probe ungefähr 1/800-1/3.200 im Speichel, 1/1.600-1/5.000 im Harn bei Kaninchen verglichen mit dem Präzipitintiter des Serums vom Muttertier. 4) Normaler Kaninchenspeichel wirkt ein wenig hemmend auf die Präzipitinreaktion. 5) Es ist auch interessant, dass das gebildete Präzipitat in einem starken Reaktionsbild viel länger als bei der gewöhnlichen Methode bleibt, weil das Präzipitat in der Ringprobe den Immunteil anzuziehen scheint (Siehe die Figur in dieser Arbeit).
Published Date
1932-01-31
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume44
Issue
issue1
Publisher
岡山医学会
Start Page
88
End Page
102
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/44/1/44_1_88/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma