このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 45258
FullText URL
Thumnail 47_1548.pdf 6.95 MB
Title Alternative
Vergleichende Studien über die Behandlungen bei experimentellen Anämien beim Kaninchen (I. Mitteilung): Über die experimentellen Untersuchungen bei toxischen Anämien durch Phenylhydrazininjektion
Author
Ukita, Katsuzo
Abstract
In dieser Mitteilung studierte der Verfasser über den Vergleich von den Behandlungen bei toxischer Anämie durch Phenylhydrazininjektion. Als Versuchtier benutzte das männliche Kaninchen und forschte hauptsächlich hämatologische Veränderung des Blutes sowie Senkungsgeschwindigkeit der Erythrocyten. Die Ordnung der Untersuchung lautet: 1) Zuerst bestätigte das Blutbild und die Sedimentierung der Erythrocyten beim normalen Kaninchen. 2) Als Kontrollversuche toxische Anämie durch 2 malige subcutane Injektion von 1%iger Phenylhydrazinlösung P. K. 1cc. hervorrufen, und dann spontane Blutregeneration ohne Manipulation beobachtet wurde. 3) Nach der Phenylhydrazininjektion durch oben beschriebene Methode folgende Präparate angewandet wurden. a) Elecloid-Ferrum. b) Ferrum reductum. c) Solarson. d) Hepatose. e) Splénine. f) Cuprum sulfuricum. g) Citratblut des Kaninchens. h) 0.025%ige roh-körnige Elecloid-Silberlösung-deren Partikelchen hat ca. 80 Millimicron in dem Durchmesser. Die Resultate waren wie folgt: 1) Zuerst rief der Verfasser dem Kaninchen die toxische Anämie durch oben geschriebene Phenylhydrazininjektion hervor, dann forschte genau ohne Manipulation über spontane Blutrege-neration, die 23 Tage nach der Injektion erfolgt war. 2) Bei der Behandlung der toxischen Anämie war die Bluttransfusion mit Citratblut P. K. ca. 20cc. am wirksamaten. 3) Die mittelmässige Reizdosis-injektion von roh-körniger Elecloid-Silberlösung war eine neue gegen toxische Anämie ausserordentlich wirksame Behandlung und diese beruhte auf beschleunigter Regeneration des Blutbildes durch Reizung des Reticuloenndothelsystems und Erregung derselben Funktion. 4) Bei der Darreichung von Ferrum reductum im grosser Menge, sowie der Elecloid-Ferruminjektion gegen toxische Anämie kam auch wirksamer Erfolg vor, und die erstere wirksamer als die letztere. 5) Das Milzpräparat "Splénine" und das Leberpräparat "Hepatose" zeigten auch wirksamen Erfolg. 6) Das Arsenpräparat "Solarson" gegen toxische Anämie zeigte etwas wirkenden Erfolg. 7) Die Kupferbehandlung mit Cuprum sulfuricumlösung gegen toxische Anämie zeigte keinen Erfolg.
Note
正誤表あり
Published Date
1935-06-30
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume47
Issue
issue6
Publisher
岡山医学会
Start Page
1548
End Page
1613
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/47/6/47_6_1548/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma